Reanimationsregister online dating

04-Jul-2016 07:42 by 7 Comments

Reanimationsregister online dating - buy dating site web

Bitterfeld (rd.de) – Mehrere Monate zog sich Ende letzten Jahres der Streit um die Vergabe des Rettungsdienstes im Saalekreis hin (wir berichteten).Jetzt gibt’s im nächsten Landkreis Sachsen-Anhalts wegen der Rettungsdienstvergabe Ärger. Schwerin (rd.de) – Mecklenburg-Vorpommern ist sowohl wegen der Ostseeküste, als auch seiner vielen Binnenseen und Flüsse bei Touristen äußerst beliebt.

Am selben Tag wurde auch das neue Landesrettungsdienstgesetz verabschiedet – das eine deutliche Aufwertung des Wasserrettungsdienstes beinhaltet. Frankfurt/Main (DHS) – Die Deutsche Herzstiftung hat den „Herzbericht 2014“ vorgelegt.Demnach reduzierten sich die Sterbeziffern – also die Zahl der Todesfälle auf 100.000 Einwohner – beim akuten Herzinfarkt zwischen 19 von 108,9 auf 65,2.Zurückzuführen sei dies unter anderem auf verbesserte Abläufe im Rettungssystem, teilte die Stiftung mit. Köln (ASB) – Die fünf Hilfsorganisationen in der Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe (BAGEH) haben sich am Dienstag () auf verbindliche Standards in der Erste-Hilfe-Aus- und Fortbildung geeignet.Die gemeinsamen Grundsätze gelten rückwirkend zum 1. „Sie sichern ein einheitliches Qualitätsmanagement der Mitgliedsverbände in der Aus- und Fortbildung in Erster Hilfe“, erklärt der aktuelle Geschäftsführer der BAGEH und Referent für Notfallausbildung beim ASB, Christian Kamp. Kiel (pm) – In Zusammenarbeit mit nationalen Experten und dem Fachverband Leistelle hat das Deutsche Reanimationsregister einen Datensatz zur strukturierten Erfassung der so genannten Telefonreanimation (T-CPR) entwickelt.Dieser erfragt vom Leitstellenmitarbeiter den genauen Modus der Anleitung – wurde zum Beispiel zur Beatmung angeleitet oder ein Algorithmus genutzt – sowie Gründe, warum auf eine Anleitung verzichtet wurde.Es ist beschrieben, dass die unverzüglich begonnenen Basismaßnahmen der Reanimation ein wesentlicher Faktor für das gute neurologische Ergebnis der Reanimationspatienten sind.

Darum müssen neue Konzepte zur Verbreitung des Wissens über diese Basismaßnahmen in die Bevölkerung entwickelt werden, um dieses vorhandene Defizit auszugleichen.

About 75000 people suffer from sudden cardiac arrest in Germany every year.

47% of all out-of-hospital cardiac arrests (OHCA) in Germany are bystander witnessed, but in only 16.1% is bystander-initiated CPR undertaken.

Das neue Modul steht jetzt jedem Teilnehmer am Deutschen Reanimationsregister kostenfrei zu Verfügung. Bremen (DGz RS) – Die Besatzungen der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGz RS) haben im vergangenen Jahr 768 Menschen aus Seenot gerettet und Gefahr befreit.

Diese und andere Zahlen haben die Seenotretter am Dienstag () an Bord des Seenotrettungskreuzers „Hermann Marwede“ in Cuxhaven vorgestellt. München (ADAC) – Im Jahr 2014 hoben die Rettungs- und Intensivtransporthubschrauber der ADAC Luftrettung g Gmb H zu 52.577 Einsätzen ab.

Mehr als 47.000 Patienten konnte geholfen werden, teilte die Gesellschaft am Dienstag () mit.